The Walking Society

Nicolas Netien

Kypros

Der französische Biotechniker verbessert die Umwelt der Insel durch Permakultur.

Vor fast zehn Jahren brachte ein besonderes Projekt in der UN-Pufferzone von Kypros den Biotechniker Nicolas Netien von Frankreich nach Zypern – seitdem ist er geblieben. Es gelang ihm, ein Permakultur-Verfahren zu entwickeln, mit dem sich die gesündesten Olivenbäume weltweit kultivieren lassen.

Nicolas Netien 1aNicolas Netien 1b

„Die Permakultur ist weit mehr als nur ein landwirtschaftliches Anbauverfahren, sie ist eine Philosophie. Mit ihr kann man in Symbiose mit der Umwelt leben, anstatt sie nur auszubeuten.“

Nicolas Netien 2

Mit seinem aktuellen Projekt will Nicolas den durch Klimawandel und falsche Umweltpolitik entstandenen Raubbau an der Natur beheben, schließlich können Mensch und Natur an einem Ort wie Zypern nicht ohneeinander leben.

In Nicolas neuem nachhaltigen Landwirtschaftsbetrieb steht vor allem das Bienenwohl im Vordergrund. Hier wird von einem Imkermeister hochwertiger Honig gewonnen.

„Die Natur ist nie weit weg, sowohl räumlich als auch gedanklich. Die meisten Zyprioten betrieben vor ein oder zwei Generationen noch selbst Landwirtschaft und haben daher eine starke Bindung an die Dörfer und Felder ihrer Familie.“

„Jedes Programm, das für ein Verständnis der Natur wirbt, ist ohne die Vermittlung von Mitgefühl, Liebe und Respekt für die Umwelt als Ganzem eigentlich nicht denkbar.“

Nicolas Netien 3

The Walking Society ist eine virtuelle Gemeinschaft, deren Ziel es ist, die Welt voranzubringen und zu verändern. Sie wenden ihre Kreativität und Energie dazu auf, wertvolle und positive Ideen und Lösungen zu entwickeln, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen – auf einfache und ehrliche Weise.

Die elfte Ausgabe entführt uns nach Kypros, der drittgrößten Insel im Mittelmeer. An der Pforte zum Nahen Osten gelegen, hat ihre strategische Position als Bindeglied zwischen Ost und West dazu geführt, dass sie seit jeher zum Ziel von immer neuen Eroberungen wurde. Soziale Unruhen und kulturelle Stratifikation prägten die Geschichte der Insel, was ihr eine unklare Identität und eine geheimnisvolle Aura verleiht.

Walk, Don’t Run.